Für viele unserer Mädchen war es die erste weite Reise ohne die Eltern. Dementsprechend groß war die Aufregung und Nervosität schon Tage vor unserer Abreise nach Izola in Slowenien. Schon seit mehreren Jahren stellt dieses Handballlager ein Highlight in unserem Programm dar und auch dieses Jahr wurde die Reise den Erwartungen mehr als gerecht.

Izola0617

 

Zusammen mit der ersten Klasse der Sportmittelschule Schwaz starteten wir unsere aufregende Reise Freitag in der Früh. Am Tag stand zuerst mal Ankommen und die Erkundung der Umgebung im Mittelpunkt. Doch schon unser erster Besuch am Strand sollte aufregend werden. Während Lorena von einer Qualle genesselt wurde, traten zahlreiche andere unserer Mädchen auf Seeigel und machten Bekanntschaft mit deren Stacheln. Somit war auch unser Abendprogramm mit "Operationen" und der Versorgung der kleineren Verletzungen gefüllt.

Nach dem eher schwierigen Start in unsere Abenteuerwoche jagte nun aber ein Highlight das andere. Neben dem täglichen Training in der doch recht warmen Halle warteten zahlreiche Ausflüge auf unsere Mädchen, welche keine Wünsche offen ließen. Ausfahrten mit dem Treetboot, Rutschen, Beachhandball, Beachvolleyball, Trainingsspiele, Funny Games am Abend und Ausflüge nach Piran und Portoroz mit abschließendem Besuch in einem Aquapark ließen die Herzen unserer Mädchen höher schlagen und bescherten Erinnerungen, welche wohl noch lang erzählt werden können.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die lustigen, spannenden und äußerst angenehmen Tage mit euch bedanken und hoffen, dass euch die Erfahrungen und Abenteuer dieser Woche noch lang in Erinnerung bleiben. Ihr seid ein tolles Team!