Vergangenen Samstag startete in der Schwazer Osthalle für einige unserer Mannschaften die Handballsaison 2017/18. Unsere jüngsten Mädchen und Burschen absolvierten ihre Permiere am Handballparkett.

Spieltag071017

 

Der erste Spieltag einer Saison ist vor allem immer durch Nervosität gekennzeichnet, sowohl auf Spieler- als auch auf Trainerseite. Für vier unserer Mannschaften, die weibliche und männliche U11, die MU12 und die WU13 erfolgte am Samstag der Anpfiff in die neue Saison.

Gestartet wurde mit dem MU12 Spiel gegen ULZ Schwaz. Bis zu Minute 21 zeigte sich ein Schlagabtausch und ein relativ ausgeglichenes Spiel der beiden Mannschaften. Erst in den letzten Minuten konnte sich der Stadtrivale rund um das Trainerteam Markus Lieb und Manuel Linser einen Vorsprung heraus spielen. Schlussendlich gewann ULZ Schwaz klar mit 13:7. Diese Niederlage im ersten Saisonspiel kann vor allem auf die relativ kurze Trainingsphase zurück geführt werden. Während beim ULZ Schwaz seit August trainiert wird, starteten unsere Burschen erst mit Schulbeginn in den Trainingsalltag. Nun heißt es für unsere Burschen konsequent weiter arbeiten. Spielbericht hier: http://bit.ly/2kAzdxS

Im zweiten Spiel des Tages spielte unsere weibliche U11 gegen die überwiegend männliche U11 von UHC Absam. In dieser Saison wird die Meisterschaft der U11 zum ersten Mal gemischt ausgetragen. Das bedeutet, dass sowohl männliche als auch weibliche und gemischte Teams um den Titel spielen. Da es für bis auf zwei Mädchen das erste Handballspiel ihres Lebens war und sie erst seit drei Wochen Handball spielen, standen vor allem der Spaß und eine erste Orientierung im Vordergrund. Sie meisterten diese Herausforderung bravourös und konnten gesamt neun Tore erzielen. Trotzdem konnte der Favourit UHC Absam das Spiel klar für sich entscheiden. Spielbericht hier: http://bit.ly/2xtALuy

Unsere weibliche U13 spielte im dritten Spiel des Tages gegen UHC Absam. Während das letzte Spiel der vergangenen Saison UHC Absam für sich entscheiden konnte, ließ die Mannschaft um Patric Petersohn dieses Mal nichts anbrennen und konnte das Spiel klar für sich entscheiden. Beste Werferinnen: Julia Brugger (12) und Elena Wagner (9). Spielbericht hier: http://bit.ly/2xteZMI

Im Anschluss an das WU13 Spiel stand eine weitere Premiere ins Haus: das erste Spiel der männlichen U11. Für elf der dreizehn Burschen war dies, nach einem relativ kurzen Kennenlernen des Handballsports von nur drei Wochen, das erste Handballspiel in ihrer noch dementsprechend jungen Karriere. Und auch NEO-Coach Thomas Kandolf drückte das erste Mal die Trainerbank. Auch wenn das Spiel mit 6:34 Toren hoch verloren ging, konnten die Burschen die Halle mit erhobenem Haupt verlassen. Jetzt gilt fleißig weiter trainieren und nicht aufgeben! Spielbericht hier: http://bit.ly/2fVJAqV