Nach dem schwachen Spiel gegen Wörgl folgte am 23. November ein hervorragendes Duell mit dem amtierenden Meister und heurigen Titelaspiranten HIT Innsbruck.

MU13gegenAbsam

 

Lange führten die Pauliner Jungs in einem hochklassigen Spiel. Leider schafften sie es schlussendlich nicht, die zwei Punkte aus dem O-Dorf zu stehlen - ein Lattenwurf und ein Gegentor nur wenige Sekunden vor der Schlusssirene verhinderten einen Pauliner Sieg. Mit dem Unentschieden gegen den amtierenden Meister und einer spielerisch tollen Leistung konnte man trotzdem alles in allem zufrieden sein.

Am 8. Dezember trat das UHC Paulinum schließlich die Reise nach Absam an, wissend, dass es ein schwieriges Spiel werden würde - hatte Absam beim letzten Aufeinandertreffen mit HIT nur mit einem Tor verloren. Die Anfangsphase dominierten die Pauliner klar: Man zog relativ schnell davon. Besonders in der Abwehr standen die Schwazer Jungs bombensicher, aber auch vorne spielten die körperlich unterlegenen Pauliner groß auf. Diesmal gab man die Führung allerdings nicht mehr aus der Hand. Bis auf 16 Tore zog das UHC Paulinum davon, sodass alle Spieler Einsatzzeiten erhielten und Erfahrungen sammeln konnten. Am Ende durften sich die Pauliner über einen 13-Tore-Sieg freuen - eine eindrucksvolle Leistung!